FIOUS Wissen: Darf man Hotelslipper mitnehmen - Ja oder Nein?

Eine Frage die sich vielen Hotel- und Ressortgästen beim Reisen stellt: Dürfen Hotelslipper aus dem Hotelzimmer mitgenommen werden - Ja oder Nein?

Jeder kennt das Hygiene-Welcome-Paket im Hotelzimmer. Bademantel, Badehandtuch, Badeslipper, Nähset, Zahnbürste und Zahnpasta sowie Rasierset liegen stets für die Hotelgäste bereit; eingepackt und eingeschweißt. Jeder Gast freut sich diese Sachen nicht auch noch im Gepäck mitführen zu müssen, sondern sich auf frische weiße gewaschen Hygienesets verlassen zu können. Doch wie verhält es sich nach der Benutzung von Badehandtuch, Bademantel und Hotelslipper. Dürfen diese Gegenstände nach der Übernachtung mitgenommen werden oder müssen Sie im Hotelzimmer verbleiben?

Hierbei sollte grundsätzlich zwischen Einweg- und Mehrwegprodukten unterschieden werden. Bademäntel und Handtücher zum Beispiel können problemlos in der Hotelwäscherei gereinigt werden und damit wiederverwendet werden. Aus ökologischer Sicht ist dies absolut zu befürworten. Hotelslipper und Zahnbürste dürfen hingegen mitgenommen werden. Da Hotelslipper nicht gereinigt werden können, aufgrund der Verwendung von Einwegmaterial wie Frottier oder Samt, haben die meisten Hotels nichts dagegen diese Artikel als Mitbringsel oder Andenken an den Hotelaufenthalt mitzunehmen, denn ein Zweiteinsatz ist aus hygienischen Zwecken verboten. Zusätzlich dienen die Hotelslipper auch der Kundenbindung, wenn die Hotelhausschuhe zu Hause getragen werden. Bleibt die Schutzfolie jedoch um die Einweghausschuhe, kann das Hotel diese auch dem nächsten Geschäftsreisenden anbieten bzw. diese im Hotelzimmer deponieren.